OFFENLEGUNG: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten, d. h. wenn Sie auf die Links klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine Provision.


Wie man 2022 ein akkreditierter Investor wird | Ultimativer Leitfaden

Ihr Geld ist zu kostbar, um bei einem nicht akkreditierten Investor angelegt zu werden. Dies ist die Hauptursache für Betrug und betrügerische Finanzaktivitäten.

Ein akkreditierter Investor weiß, dass seine Registrierung auf dem Spiel steht, wenn ein Investor eine Beschwerde bei der SEC wegen betrügerischer Aktivitäten einreicht.

Sie behandeln Ihre Gelder daher mit größter Sorgfalt und versichern die Gelder der Anleger bei unglücklichen Zwischenfällen optimal.

Kurz gesagt, anstatt sich bei der Sicherheit Ihrer Investitionen auf Einzelpersonen zu verlassen, lernen Sie, wie Sie ein akkreditierter Investor und ein Geschäftsguru werden.

Wer ist ein akkreditierter Investor?

Ein akkreditierter Anleger ist eine Person oder eine Organisation, die bei der Securities and Exchange Commission SEC registriert ist, um in Wertpapiere zu investieren.

Akkreditierte Anleger können Geld direkt in die lukrative Welt von Private Equity, Private Placements, Hedgefonds, Venture Capital und Equity Crowdfunding investieren.

Gemäß SEC kann ein Unternehmen seine eigenen Wertpapiere und Anlagen an akkreditierte Anleger verkaufen. Anscheinend haben akkreditierte Anleger legalen Zugang, um in Produkte zu investieren, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Diese Anleger können Wertpapiere handeln, die Folgendes umfassen:

  • Hedge-Fonds
  • Risikokapitalfonds
  • Private-Equity-Deals
  • Crowdfunding von Aktien
  • Engel Investition
  • Andere Privatplatzierungen

Wie definiert die SEC einen akkreditierten Investor?

Gemäß SEC Rule 501 gibt es zwei Möglichkeiten, einen akkreditierten Investor zu bestimmen und zu definieren;

Erstens eine Person mit einem Einkommen von mehr als 200,000 USD in den letzten beiden Jahren oder einem gemeinsamen Einkommen mit einem Ehepartner von mehr als 300,000 USD für diese Jahre und einer Erwartung des gleichen Einkommensniveaus im laufenden Jahr.

Zweitens, eine Person, die zum Zeitpunkt des Kaufs ein individuelles Nettovermögen oder ein gemeinsames Vermögen von mehr als 1 Million US-Dollar hat, ohne den Wert des Hauptwohnsitzes der Person.

Darüber hinaus ist ein akkreditierter Investor eine Person, die über bestimmte berufliche Zertifizierungen, Bezeichnungen oder Referenzen verfügt. Die Person sollte ein sachkundiger Angestellter9 eines privaten Fonds sein. Schließlich müssen sie bei der SEC und staatlich registrierte Anlageberater sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Einkommensberechnung für die von der SEC vorgeschriebenen zwei oder drei Jahre dem gleichen Format folgen muss.

 Das heißt, die Person muss das Jahreseinkommen entweder einzeln oder mit einem Ehepartner berechnen, aber nicht beides.

Lesen: Wie man in kürzerer Zeit Arzt in Kanada wird – am einfachsten …

Warum werden Menschen akkreditierte Investoren?

Eine Regierungsbehörde wie die SEC hat Regeln für die Akkreditierung von Anlegern aufgestellt, um die Gelder der Anleger zu schützen.

Die Akkreditierungsvoraussetzungen ermöglichen es dem Investment Owner, über ausreichende Kenntnisse zu verfügen, um Investitionen zu verstehen, um Geldverluste zu vermeiden.

Es ermöglicht ihnen auch, über Hedgefonds zu verfügen, um Verluste zu verkraften und die Gelder der Anleger zurückzuzahlen.

Dies sind einige der Gründe, warum eine staatliche Stelle wie die SEC Investoren durch Akkreditierung qualifiziert.

Wer kann sich als akkreditierter Investor qualifizieren?

Die folgenden Personen können sich als akkreditierter Anleger qualifizieren;

  • Einzelpersonen und Ehepartner
  • Finanzinstitutionen.
  • Maklerfirmen
  • Eine Gesellschaft oder LLC, die nicht für den spezifischen Zweck des Erwerbs der angebotenen Wertpapiere gegründet wurde, mit einem Gesamtvermögen von über 5 Mio. USD.
  • Kompetente Mitarbeiter privater Fonds.
  • Bestimmte Arten von Versicherungsunternehmen.
  • Von Arbeitgebern gesponserte Pensionspläne
  • Trusts
  • Registrierte Anlageberatungsfirmen
  • SEC-registrierte Anlageberatungsfirmen
  • Unternehmens-Investmentfirmen

SO WERDEN SIE EIN AKKREDITIERTER INVESTOR

Um ein akkreditierter Investor zu werden, müssen Sie bestimmte Tests bestehen. Vor kurzem erlaubt die SEC einer Person, einen dieser Tests zu bestehen. Dazu gehören Einkommen, Vermögen, professionelle Zertifizierungen und sachkundige Mitarbeiter privater Fonds.

Finanzielle Qualifikationsanforderung

Dies sind die Einkommens- und Vermögenstests.

Um den bereits oben genannten Punkt zu wiederholen, besteht eine der Möglichkeiten, ein akkreditierter Investor zu werden, darin, ein Nettovermögen von mehr als 1 Million US-Dollar zu haben. Davon ausgenommen ist der Wert ihres Hauptwohnsitzes.

Dies ist für das individuelle Nettovermögen.

Ebenso wird eine natürliche Person, die ein akkreditierter Investor wird, in den beiden letzten Steuererklärungsjahren ein Vorsteuereinkommen von mehr als 200,000 US-Dollar haben.

Ebenso kann sich der Anleger auch bei seinem Ehegatten akkreditieren lassen. Sie werden für die letzten zwei Jahre und das kommende Jahr ein Vorsteuereinkommen von mindestens 300,000 US-Dollar haben.

Auch hier sollte das Paar ein Nettovermögen von 1 Million US-Dollar haben, ohne den Hauptwohnsitz.

 Wissenstest

Eine andere Möglichkeit, akkreditierte Anleger zu werden, besteht darin, über bestimmte professionelle Zertifikate und Referenzen zu verfügen, die von den entsprechenden Bildungseinrichtungen akkreditiert sind.

Zuletzt bei den Wissenstests steht der sachkundige Mitarbeiter von Privatkassen.

Daher werden wir sachkundige Mitarbeiter definieren.

Sachkundige Mitarbeiter sind leitende Angestellte, Direktoren, Treuhänder, Komplementäre oder eine Person, die in der Funktion eines privaten Fonds oder eines verbundenen Managements tätig ist.

Sie können auch Angestellte eines privaten Fonds oder eine verbundene Verwaltungsperson eines privaten Fonds sein, die mindestens 12 Monate an der Anlagetätigkeit eines privaten Fonds oder einer Investmentgesellschaft beteiligt ist.

professionelle Zertifizierungen

Mit dem richtigen Wissen und einer professionellen Zertifizierung können sich Anleger akkreditieren lassen, um Investitionen für andere durchzuführen. Im Jahr 2016 begann der Kongress damit, registrierten Brokern und Anlageberatern die Qualifizierung als akkreditierte Anleger zu ermöglichen.

Infolgedessen änderte die SEC die Definition eines akkreditierten Anlegers, die unten aufgeführt ist. In der Regel können sich auch diese Personen qualifizieren.

  • Personen mit bestimmten beruflichen Zertifizierungen, Bezeichnungen oder Zeugnissen oder anderen Zeugnissen, die von einer akkreditierten Bildungseinrichtung gemäß der Definition der SEC ausgestellt wurden.
  • SEC- und staatlich registrierte Anlageberater.

Dokumente für die Akkreditierung

Bevor Sie den Akkreditierungsstatus erhalten können, sollten Sie diese Informationen bereitstellen, um sicherzustellen, dass Sie rechtmäßig sind.

  • Jahresabschlüsse und Angaben zu anderen Konten
  • Die Bonitätsauskunft zur Bestätigung des Nettovermögens
  • Steuerrückzahlungen
  • W-2-Formulare und andere Einkommensnachweise
  • Kompetente Mitarbeiter
  • Professionelle Zertifizierungen, Bezeichnungen oder Beglaubigungen, die von der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) verwaltet werden.

Der Wert eines Hauptwohnsitzes oder Hauptwohnsitzes darf nicht Teil Ihres Nettovermögens sein.

Sie können jedoch Ferien- und Anlageimmobilien einbeziehen. Sie müssen jedoch einen Eigentumsnachweis und eine ordnungsgemäße Bewertung vorlegen.

Nach Einreichung Ihrer Unterlagen prüft die Kanzlei diese. Sie werden dann Ihren Status als akkreditierter Anleger akzeptieren oder ablehnen. Im Falle einer Genehmigung ist Ihre Akkreditierung für ein Jahr oder bis zum nächsten Steuertag gültig (wenn Sie über Einkommen verifizieren). Dann können Sie investieren.

Lesen: Wie werde ich Journalist in Australien? 2022

So werden Sie ein akkreditierter Investor in verschiedenen Ländern

In den USA

In den Vereinigten Staaten müssen Sie, bevor Sie ein akkreditierter Investor werden können, ein Nettovermögen von mindestens 1,000,000 USD (ohne den Wert des Hauptwohnsitzes) oder ein Einkommen von mindestens 200,000 USD pro Jahr in den letzten zwei Jahren (oder 300,000 USD zusammen) haben Einkommen, wenn verheiratet) und die Erwartung haben, in diesem Jahr den gleichen Betrag zu erzielen.

Gemäß Rule 501 der Regulation D der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) ist ein akkreditierter Anleger definiert als:

  1. eine Bank, eine Versicherungsgesellschaft, eine eingetragene Investmentgesellschaft, eine Geschäftsentwicklungsgesellschaft oder eine Investmentgesellschaft für kleine Unternehmen;
  2. ein Mitarbeitervorsorgeplan im Sinne des Employee Retirement Income Security Act, wenn eine Bank, ein Versicherungsunternehmen oder ein registrierter Anlageberater die Anlageentscheidungen trifft oder wenn der Plan ein Gesamtvermögen von über 5 Mio.
  3. eine gemeinnützige Organisation, Körperschaft oder Personengesellschaft mit einem Vermögen von mehr als 5 Millionen US-Dollar;
  4. ein Direktor, ein leitender Angestellter oder ein Komplementär des Unternehmens, das die Wertpapiere verkauft;
  5. ein Unternehmen, in dem alle Anteilseigner akkreditierte Investoren sind;
  6. eine natürliche Person, die ein individuelles Nettovermögen oder ein gemeinsames Nettovermögen mit dem Ehepartner der Person hat, das zum Zeitpunkt des Kaufs 1 Million US-Dollar übersteigt oder ein verwaltetes Vermögen von 1 Million US-Dollar oder mehr hat, ohne den Wert des Hauptwohnsitzes der Person;
  7. eine natürliche Person mit einem Einkommen von mehr als 200,000 USD in den letzten beiden Jahren oder einem gemeinsamen Einkommen mit einem Ehepartner von mehr als 300,000 USD für diese Jahre und einer angemessenen Erwartung des gleichen Einkommens im laufenden Jahr
  8. ein Trust mit einem Vermögen von über 5 Millionen US-Dollar, der nicht zum Erwerb der angebotenen Wertpapiere gegründet wurde und dessen Käufe eine erfahrene Person tätigt.

Ebenfalls,

  1. eine natürliche Person, die über bestimmte berufliche Zertifizierungen, Bezeichnungen oder Zeugnisse oder andere Zeugnisse verfügt, die von einer anerkannten Bildungseinrichtung ausgestellt wurden und die die Kommission von Zeit zu Zeit benennen kann. Derzeit Inhaber der Lizenzen der Serie 7, der Serie 65 und der Serie 82 mit gutem Ansehen.
  2. natürliche Personen, die in Bezug auf private Anlagen „sachkundige Mitarbeiter“ eines Fonds sind.
  3. Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem Vermögen von 5 Millionen US-Dollar können akkreditierte Anleger sein.
  4. SEC- und staatlich registrierte Anlageberater, steuerbefreite Meldeberater und ländliche Investmentgesellschaften (RBICs) können sich qualifizieren.
  5. Indianerstämme, Regierungsbehörden, Fonds und nach ausländischem Recht organisierte Körperschaften, die „Investitionen“ besitzen, wie in Regel 2a51-1(b) des Investment Company Act definiert, die 5 Millionen US-Dollar überschreiten und die nicht gegründet wurden für den spezifischen Zweck der Anlage in die angebotenen Wertpapiere.
  6. Family Offices mit einem verwalteten Vermögen von mindestens 5 Millionen US-Dollar und ihre „Familienkunden“, wie jeder Begriff im Investment Advisers Act definiert ist.
  7. „Ehegattenäquivalent“ gemäß der Definition des akkreditierten Anlegers, sodass Ehegattenäquivalente ihre Finanzen zusammenlegen können, um sich als akkreditierte Anleger zu qualifizieren.

In Kanada

Ein „akkreditierter Investor“ (wie in NI 45 106 definiert) ist:

  1. eine Person, die gemäß den Wertpapiergesetzen einer kanadischen Gerichtsbarkeit als Berater oder Händler registriert ist, außer einer Person, die ausschließlich als Limited Market Dealer gemäß einem oder beiden des Securities Act (Ontario) oder des Securities Act (Neufundland und Labrador) registriert ist ; oder
  2. eine Person, die nach den Wertpapiergesetzen einer kanadischen Gerichtsbarkeit als Vertreter einer in Absatz (a) genannten Person registriert oder früher registriert ist; oder
  3. eine natürliche Person, die entweder allein oder mit einem Ehegatten wirtschaftlich Vermögenswerte besitzt, deren Gesamtveräußerungswert vor Steuern, jedoch ohne damit verbundene Verbindlichkeiten, 1,000,000 USD übersteigt oder
  4. eine Person, deren Nettoeinkommen vor Steuern in jedem der beiden letzten Kalenderjahre 200,000 USD überstieg oder deren Nettoeinkommen vor Steuern zusammen mit dem eines Ehepartners in jedem der beiden letzten Kalenderjahre 300,000 USD überstieg und die in beiden Fällen vernünftigerweise davon ausgeht, dass dieses Nettoeinkommen im laufenden Kalenderjahr zu überschreiten; oder
  5. eine Person, die entweder allein oder mit einem Ehepartner über ein Nettovermögen von mindestens 5,000,000 USD verfügt; oder
  6. eine Person, die keine Einzelperson oder ein Investmentfonds ist und ein Nettovermögen von mindestens 5,000,000 USD hat, wie in ihrem zuletzt erstellten Jahresabschluss ausgewiesen; oder

Zudem hat auch Frau

  1. Treuhandgesellschaft oder Treuhandgesellschaft, die nach dem Trust and Loan Companies Act (Kanada) oder nach vergleichbaren Rechtsvorschriften in einer kanadischen oder ausländischen Gerichtsbarkeit registriert oder zur Geschäftstätigkeit zugelassen ist und im Namen eines vollständig verwalteten Kontos handelt, das von der Treuhandgesellschaft verwaltet wird, oder Treuhandgesellschaft, ggf.; oder
  2. ein Investmentfonds, der seine Wertpapiere nur vertreibt oder verteilt hat an (i) eine Person, die zum Zeitpunkt der Ausschüttung ein zugelassener Anleger ist oder war, (ii) eine Person, die Wertpapiere unter den in Abschnitt 2.10 von . genannten Umständen erwirbt oder erworben hat NI 45 106 [Mindestbetragsanlage] oder 2.19 von NI 45 106 [Zusätzliche Anlage in Investmentfonds] oder (iii) eine in Absatz (i) oder (ii) beschriebene Person, die Wertpapiere gemäß Abschnitt 2.18 von NI 45 106 erwirbt oder erworben hat [Wiederanlage von Investmentfonds];
  3. eine Person, die im Namen eines vollständig verwalteten Kontos handelt, das von dieser Person verwaltet wird, wenn diese Person nach den Wertpapiergesetzen einer kanadischen Gerichtsbarkeit oder einer ausländischen Gerichtsbarkeit als Berater oder gleichwertiges Unternehmen registriert oder befugt ist; oder
  4. eine Person, bei der alle Inhaber von direkten, indirekten oder wirtschaftlichen Beteiligungen, mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Stimmrechte von Direktoren, Personen sind, die akkreditierte Anleger sind (wie in NI 45 106 definiert); oder
  5. ein Investmentfonds, der von einer als Berater registrierten Person oder einer von der Registrierung als Berater ausgenommenen Person beraten wird.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass viele Provinzen in Kanada seit 2016 nicht akkreditierten Investoren erlauben, in privaten Märkten zu investieren, jedoch unter einer bestimmten Grenze.

Was sind die Vorteile, ein akkreditierter Investor zu werden?

Zu den Vorteilen, ein akkreditierter Investor zu werden, gehören:

Zugang zu zusätzlichen Investitionsmöglichkeiten: 

Akkreditierte Anleger haben Zugang zu weiteren Anlageformen wie Hedgefonds, Private Equity, Privatplatzierungen, Risikokapital, Immobilien-Crowdfunding, Kommanditgesellschaften und anderen.

Erhöhte Diversifizierung Ihres Portfolios: 

Wenn Sie ein akkreditierter Anleger werden, haben Sie Zugang zu einer größeren Auswahl an Anlagen. Sie können Ihr Portfolio in der Regel diversifizieren, indem Sie in alternative Vermögenswerte und nicht registrierte Wertpapiere investieren, die dem anderen Anleger nicht zur Verfügung stehen.

Potenziell höhere Renditen: 

Außerdem verfügen akkreditierte Anleger über beträchtliche Erträge und Vermögenswerte, die es ihnen ermöglichen, einen Teil ihres Portfolios in Wertpapieren zu investieren, die wesentlich höhere Renditen als herkömmliche Anlagen erzielen könnten.

Bedenken Sie, dass es keine Absicherung gegen einen Verlust gibt, genau wie bei anderen Investitionen.

Fähigkeit, sich mit anderen vermögenden Investoren zu vernetzen: 

Menschen mit hohem Einkommen und Portfolio haben mehr Zugang zu Netzwerken mit hochkarätigen Personen. Dieses Netzwerk kann zu mehr Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten führen.

Nachteile eines akkreditierten Investors

Es gibt auch Vor- und Nachteile, ein akkreditierter Investor zu werden, und diese sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Sie beinhalten:

  • Volatilität. Viele der Wertpapiere, die akkreditierten Anlegern vorbehalten sind, sind nicht an Börsen wie der NYSE notiert. Sie werden leichtfertig gehandelt und können daher schwer zu bewerten sein oder einer erhöhten Volatilität unterliegen.
  • Illiquidität vieler Investitionen. Viele Wertpapiere sind illiquide, weil sie akkreditierten Anlegern vorbehalten sind.
  • Höhere Mindestanlagebeträge. Da die SEC-Regeln die Anzahl der Anleger beschränken, die bestimmte Wertpapiere haben können, ohne an die Börse zu gehen, können die Mindestanlagebeträge höher sein, um sicherzustellen, dass das Unternehmen über genügend Geld verfügt, um seine Ziele zu erreichen.
  • Hohe Gebühren für Produkte. Wertpapiere mit einem großen Kundenstamm bieten normalerweise niedrigere Kosten, aber mit der Einschränkung werden die Kosten auf wenige Personen verteilt, wodurch die Produktkosten steigen.

Lesen: Wie man 2022 Business Analyst wird: Gehalt, Kosten ...

FAQs, wie man ein akkreditierter Investor wird

Was sind die Voraussetzungen, um ein akkreditierter Investor zu werden?

Der durchschnittliche Anleger kann sich als akkreditierter Anleger qualifizieren, wenn er in den letzten zwei Jahren und im laufenden Jahr ein Einkommen von mindestens 200,000 USD (oder 300,000 USD zusammen mit seinem Ehepartner) erzielt hat; oder durch ein Nettovermögen von 1,000,000 USD oder mehr. Davon ausgenommen ist der Hauptwohnsitz.

Kann ein Family Trust ein akkreditierter Investor sein?

Ja, ein Family Trust kann ein akkreditierter Investor werden, wenn sein Vermögen 5,000,000 USD übersteigt. Beachten Sie, dass der Trust nicht qualifiziert ist, wenn er ausschließlich zum Erwerb der Wertpapiere gegründet wurde.

Darüber hinaus kann sich ein Family Trust, der die Vermögensschwelle nicht erfüllt, qualifizieren, wenn alle Anteilseigner als akkreditierte Investoren qualifizieren.

Kann eine LLC ein akkreditierter Investor werden?

Ja, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC) kann sich als akkreditierter Anleger qualifizieren, wenn sie ein Gesamtvermögen von mindestens 5,000,000 USD hat und die LLC nicht für den speziellen Zweck des Erwerbs der Wertpapiere gegründet wurde.

Eine LLC kann sich auch qualifizieren, wenn jeder ihrer Anteilseigner ein akkreditierter Investor ist, selbst wenn die LLC nicht über ein Vermögen von 5,000,000 USD verfügt.

Fordern Unternehmen von Ihnen den Nachweis, dass Sie ein akkreditierter Investor sind?

Einige Unternehmen verlangen den Nachweis, dass Sie ein akkreditierter Investor sind, während andere nur die Angabe Ihrer Qualifikation verlangen. Einige verlangen sogar Ihre Steuererklärungen, Jahresabschlüsse und Kreditauskünfte.

Fazit

Als akkreditierter Anleger können Sie Ihr Portfolio diversifizieren und möglicherweise eine höhere Rendite erzielen. Die meisten Anleger werden aufgrund ihres Einkommens oder Nettovermögens akkreditiert. Sie können sich jedoch auch qualifizieren, indem Sie bestimmte Lizenzen besitzen oder spezifische Kenntnisse über die Investition haben.

Wir empfehlen Ihnen, langsam zu investieren, obwohl die Anlagen eine attraktivere Rendite haben. Denn jede Investition ist verlustanfällig und der Akkreditierungsstatus schützt dagegen nicht.

Lesen Sie daher diesen Artikel und befolgen Sie die Schritte, um 2022 ein akkreditierter Investor zu werden.

Referenzen

Empfehlung

Hinterlasse uns einen Kommentar
Sie Könnten Auch Mögen